Psychotherapie // Psychoanalyse

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie in ihrem Leben immer wieder an den selben Punkt kommen? Warum suche ich mir immer diesen Typ Partner aus? Warum behandeln mich meine Arbeitskolleginnen immer wieder auf diese Art und Weise?

Eine Psychotherapie kann Ihnen helfen Licht ins Dunkel zu bringen. TherapeutIn und KlientIn sitzen sich gegenüber und versuchen lebensgeschichtliche Erlebnisse und Erfahrungen aufzuarbeiten und zu verknüpfen. Das Jetzt kann durch die Verknüpfungen mit der Vergangenheit neu erlebt und gedacht werden, um die Zukunft aktiv zu gestalten. Sitzungen finden in der Regel einmal wöchentlich statt.

Entscheiden sich TherapeutIn und KlientIn für eine intensivere Behandlung, wird eine „Psycho-Analyse“ gewählt. Hier liegt der Patient bzw. die Patientin auf der Couch und die Therapeutin sitzt dahinter. In dieser intensiven Begegnung durch Psychoanalyse mit einem anderen Menschen werden selbstreflexive und selbstheilende Prozesse in Gang gesetzt. Motive und Lebenseinstellungen werden hinterfragt, und eine Begegnung mit sich selbst und dem „inneren Ausland“ (nach Sigmund Freud) wird ermöglicht. Man lernt den Teil von sich kennen, der immer schon da war, von dem man aber nichts wusste. Sitzungen finden in der Regel dreimal wöchentlich statt.

  • Liebeskummer ist für Körper und Psyche wie eine schwerwiegende Erkrankung. Unerwiderte Liebe kann und darf weh tun. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie brauchen. Es darf nicht nur, sondern es muss sogar getrauert werden.
  • Es gibt es einen großen Unterschied zwischen Erschöpfung und "urlaubsreif sein" und dem Gefühl, wenn man in einem Burnout gelandet ist und den Ausweg nicht mehr sieht. Rasches Handeln ist entscheidend.
  • Verlust und ungewollte Veränderungen im Leben dürfen uns berühren und traurig machen. Wenn ein geliebter Mensch stirbt oder wir den Job verlieren, dürfen wir emotional reagieren. Ernst wird es, wenn die Traurigkeit bleibt und die Lustlosigkeit Alltag wird.
  • Veränderung muss sein und fühlt sich im ersten Moment nicht immer gut an. Es gibt aber auch Krisen, die drohen uns zu verschlingen und wir erleben uns einer Situation ausgeliefert oder stehen dieser hilflos gegenüber.
  • Egal ob im beruflichen oder privaten Umfeld. Wir sind umso zufriedener, je besser sich die Beziehungen zu unseren Mitmenschen gestalten.